Kulturzentrum UBO 9

Sie sind hier:  Programm
Seitenanfang
Seite

Programm


Wenn Sie eine Kulturinitiative, eine Veranstaltungsidee oder ähnliches in Aubing umsetzen wollen, sind Sie bei uns richtig. In UBO 9 können Sie selbst kreativ werden. Auch offene, nicht-kommerzielle Kurs- und Beratungsangebote können in UBO 9 stattfinden. 

Kulturnetz 22 e.V. als Trägerverein sorgt für ein ausgewogenes und ansprechendes Programm, um möglichst vielen Menschen die kulturelle, künstlerische und gesellschaftliche Teilhabe zu eröffnen.


Das Programm im Juli 2021 ist ein Mix aus online und live-Veranstaltungen. Bitte beachten Sie insbesondere die Veranstaltung am 1. Juli zu einem Mobilitätskonzept für Freiham und open stage mit Michael Bohlmann, zu denen wir herzlich einladen.

Die Hygienemaßnahmen in UBO 9 orientieren sich am „Hygienekonzept Kulturelle Veranstaltungen und Proben“ der Gemeinsamen Bekanntmachung der Bayerischen Staatsministerien für Gesundheit und Pflege und für Wissenschaft und Kunst in der jeweils aktuellen Fassung.


 

Im März ein neues Projekt gestartet. Die Idee war, Künstlerinnen und Künstlern aus dem Stadtbezirk Möglichkeiten zu eröffnen, Werke auch abseits von Ausstellungen präsentieren zu können, so zum Beispiel in Aubinger Schaufenstern, und dies etwa einmal wöchentlich mit wechselnden Bildern oder Objekten. Der blaue Schriftzug „Kunst im VorÜberGehen“ macht darauf aufmerksam. 

Die Idee hat Kreise gezogen. Bis Ende des Monats werden in fünf Schaufenstern in Aubing und Neuaubing noch Kunstobjekte ausgestellt:

  

Links: Aubinger ÖkoLaden, Altostraße; rechts: Ubo Apotheke, Limesstraße

Lenz Herrenmoden, Limesstraße

Fleissner Optik, Limesstraße

Dittrich Schuhe, Altostraße

Wir unterstützen Sie gern dabei. Wenden Sie sich an mitmachen@kulturnetz22.de


Juli 2021

  • freiham.buch

Donnerstag, 5. August und 2. September 2021 jeweils 19:00 bis 20:30 Uhr

Eine kreative Langzeit-Dokumentation des neuen Stadtteils im Münchner Westen

Im Westen der Stadt München entsteht sprichwörtlich auf der grünen Wiese ein neues Stadtquartier. In Freiham werden einmal rund 30.000 Menschen wohnen, Tausende werden hier arbeiten. Mit dem Langzeit-Projekt freiham.buch wird das Entstehen des neuen Stadtteils von seinen Bewohnern, Erwachsenen und Jugendlichen, erzählt und mit Geschichten, Gedichten, Texten jeglicher Art dokumentiert. Die Teilnehmenden erhalten in den Workshops erste Schreibimpulse, entdecken ihre individuelle Ausdrucksweise und erarbeiten sich ihre eigenen Texte, die regelmäßig über die Plattformen der MVHS veröffentlicht werden. Das freiham.buch soll im Lauf der nächsten Jahre auch um Fotos, Zeichnungen und andere Medien ergänzt werden.
Die Workshops werden von der erfahrenen Journalistin Ellen Draxel geleitet, die sich schon lange im Rahmen ihrer Tätigkeit bei der Süddeutschen Zeitung mit dem Münchener Westen auseinandersetzt.
In Kooperation mit dem Stadtteilmanagement Freiham.

Eine Veranstaltung der Münchner Volkshochschule; Anmeldung erforderlich – M248105; Telefon (0 89) 4 80 06-68 30, stadtbereich.west@mvhs.de
Ellen Draxel, Gebühr: € 30.– · 12 Plätze · barrierefrei


August 2021 

Wir machen Ferien.


September 2021

  • Open Stage mit Michael Bohlmann

Donnerstag, 16. September 2021, 19:30 Uhr; Eintritt frei

5 x 15 Die OpenStage im UBO 9

 (Foto privat)

München hat viele offene Musikbühnen und noch eine weitaus höhere Anzahl an fantastischen Singer-Songwriter*innen, die sich hier immer wieder einem begeisterten Publikum präsentieren.

Auch das UBO 9 stellt seine Bühnenbretter für akustische und handgemachte Songs bereit und freut sich darauf, an drei Abenden jeweils fünf Solokünstler*innen oder Formationen mit jeweils 15 Minuten Programm zu begrüßen.

Die Moderation übernimmt der Mundart-Liedermacher Michael Bohlmann, der bereits mehrere Münchner OpenStages und SongSlams veranstaltet hat.


  • Isarschiffer

Freitag, 17. September 2021, 19.30 Uhr; Eintritt 10 Euro

COUPLET TRIFFT COMEDY
Die Allgäuer Zeitung schrieb kürzlich über die Isarschiffer: …"Begnadete Profis auf lustiger Fahrt.

 (Foto: privat)

Hinterfotzig wie liebenswürdig. Nichts für Leichtmatrosen. Zwei virtuose Musikanten mit Herz, Kabarettisten mit Leidenschaft. Ihr Wortwitz sitzt. Jede Pointe passt. Hochklassiges Kabarett."…
Als komödiantisches Volkssängerpaar haben Doro und Rainer Berauer tiefe Wurzeln in der Tradition der großen bayerischen Vorbilder. Ihr Auftritt ist authentisch und strikt handgemacht.
Sie begeistern das Publikum landauf landab mit einer einzigartigen, unverwechselbaren und sehr frischen Mischung. Modernste Elemente wie Beatbox, schräge Minimalistik und Slapstick, eingebettet in lebendige Tradition, verpackt in Lieder mit Volksliedpotential und Ohrwurmalarm zum Mitsingen: Das ist kurzweilig und ergibt beste Unterhaltung. Man muss diese beiden Gute-Laune-Garanten erlebt haben, um mitreden zu können. Ein in siversen Fernsehauftritten gefeiertes Programm, mit Augenzwinkern und einem großen Schuss valentinesk hinterkünftigem Humor, zum Ablachen, Mitmachen und Nachdenken. Bayrisch, mundartig musikalisches Kabarett.

Prädikat: Öha.

Lieblingskompliment: „Ihr seids so echt.“

Tickets bei TICKETINO


  • Singabend mit Caro

Donnerstag, 23. September 2021, 19:30 Uhr; Eintritt 10 Euro

Carolin Roth überrascht an diesem Abend wieder mit einer wilden Mischung aus Mitsing-Songs mit Ukulele-Begleitung und einfachen mehrstimmigen Chor-Arrangements. Die Songauswahl reicht von souligen Gospel-Balladen über swingenden Jazz bis zu groovigen Popsongs.

Gesangs-/Chorerfahrung und Notenkenntnisse, sie sind keine Voraussetzung für diesen Singabend.

Vor allem wollen wir Spaß haben! Spielerisch wird mit verschiedenen Übungen das Gehör geschult, die eigene Stimme entdeckt und verschiedenste Klänge erlebt.

Oft fehlt die Zeit, sich einem unserer zahlreichen Chöre im Stadtbezirk anzuschließen und regelmäßig die Proben zu besuchen. Nur wenige möchten aber auf das Singen verzichten. Schauen Sie vorbei, probieren Sie es aus, lernen Sie die eigene Stimme kennen und denken Sie daran „Singen ist wie Schokolade, nur ohne Kalorien“.


  • Foto-Ausstellung La Serenissima

Freitag, 24. September 2021, 19 Uhr Vernissage

Der Fotograf Klaus Bichlmayer zeigt unter dem Titel "La Serenissima" Bilder über Venedig, wie man es sonst nicht kennt.


  • Foto-Ausstellung La Serenissima

Die Ausstellung "La Serenissima" ist geöffnet am Samstag, 25. September 2021, von 14 Uhr bis 18 Uhr, und am Sonntag, 26. September 2021, von 10 Uhr bis 18 Uhr. Eintritt ist frei. 


  • Arash Sasan Band

Samstag, 25. September 2021, 19:30 Uhr; Eintritt 10 Euro

Persian chanson meets jazz

"Arash Sasans Chansons sind Polaroids der Dämmerung, sanfte Nachgedanken zu Aporien des Alltags, und seine vier Begleiter flankieren diese Stimmungsbilder mit verhaltenen Klangergänzungen folklorgetonter Provenienz." (Ralf Dombrowski, SZ).

 (Foto: privat)

Der in Teheran geborene und in München lebende Sänger, Gitarrist und Komponist Arash Sasan spiegelt in seiner Musik verschiedene Aspekte seines Lebens in verschiedenen Kulturen und Ländern. Im Iran hat er autodidaktisch zuerst Klavier, später Klassische- und Flamenco-Gitarre gelernt. In Deutschland hat er seine Liebe zur Musik vertieft und dabei seinen musikalischen Horizont erweitert. Seine namhaften Begleiter harmonieren auf allen Stationen der musikalischen Reise von Arash Sasan: Eine Gratwanderung zwischen Chansons, Jazz, Funk, Flamenco und orientalischer Musik: Sei es eine neue Interpretation eines armenisch - azerbaidschanisches Volkslied, eine persische Gedichtvertonung von Rumi oder ein Lied aus eigener Feder.

Ganz in der Tradition persischer Liedermacher liegt es Arash Sasan am Herzen, die Werke dem Publikum in ihrer Intensität nahe zu bringen und die Zuhörer in die Geheimnisse seiner persischen Texte einzuführen. Dazu wird er die Geschichten auch kurz auf Deutsch erzählen.

Arash Sasan (git, voc), Josef Reßle (p), Wilbert Pepper (b), Stefan Nolle (dr, perc).

Tickets bei TICKETINO  


Oktober 2021

  • The Balladeer Returns

Samstag, 2. Oktober 2021, 19:30 Uhr; Eintritt 10 Euro

Danny Streete– singt, spielt und erzählt Balladen der Rock-, Pop- und Folkgeschichte von Bob Dylan, Cat Stevens, John Denver, eigene Songs und andere…

 (Foto: privat)

Mit seinem Soloprogramm „The Balladeer Returns“ ist der Künstler seit 10 Jahren unterwegs auf Kleinkunstbühnen, Festivals und Veranstaltungen verschiedenster Art. Mit seiner Stimme, seiner Gitarre und Mundharmonika begeistert er sein Publikum immer wieder aufs Neue. Ob es Lieder von Bob Dylan, Cat Stevens, John Denver, Donovan, Joan Baez, Elvis oder seine eigenen Songs sind, seine Balladendarbietung ist einmalig auf der Bühne. Hintergrundgeschichten zu den Liedern, den Komponisten, Musikern und den Bands runden jedes Konzert ab.

Zu seinem Konzert im Oktober in UBO 9 bringt er auch seine neue CD "Colours of mine" mit, die er in der Zeit ohne Konzertmöglichkeit 2020 aufgenommen hat.

Danny hat mehrere Preise bei Songwriter Wettbewerben gewonnen und einige seiner Songs in Hitparaden platzieren können.

Danny Streete ( www.dannystreet.de) hat für seine eigenen Songs verschiedene Songwriter Preise erhalten.

Tickets bei TICKETINO


  • Kindertheater: Das Krokodil aus dem Koffer

Mittwoch, 6. Oktober 2021, 16 Uhr; Eintritt 5 Euro Kinder, 8 Euro Erwachsene 

Nach dem Originalbuch von Janosch – ab 3 Jahren

Ein grün gezacktes Theaterstück mit Schauspiel, Musik, Farben, Koffer und Teppich.

 (Foto: privat)

Das kleine Krokodil erfüllt so gar nicht die Erwartungen seines Vaters: Anstatt groß, grimmig und gemein, ist es fröhlich, liebt es, zu tanzen und mit den Schmetterlingen zu spielen. Nach einem schlimmen Streit mit seinem Vater beschließt es, sein Glück selbst in die Hand zu nehmen und macht sich auf den Weg, einen Ort zu finden, an dem es genauso leben kann, wie es seinem Naturell entspricht: Nämlich friedlich und in Freundschaft mit anderen Tieren und nicht, wie es die Familientradition erfordert, als grimmiger Herrscher über sämtliche Tiere am Fluss.

Ob und wie es diesen Ort findet, erzählen und spielen im "Das Krokodil aus dem Koffer" zwei Schauspielerinnen mit verschiedenen Koffern, vielen Farben, Klängen und Musik.

Diese neue Produktion des Kindertheaters im Fraunhofer für Kinder ab 3 Jahren spielt mit starken Gefühlen, die uns Menschen und Krokodile von Kindesbeinen an begleiten und prägen: Glück, Wut, Trauer, Freude, Hilflosigkeit. Wie drücken sich diese Gefühle aus? Welche Farben, welche Klänge haben sie und wie können wir lernen, damit umgehen und gleichzeitig miteinander gut leben?

Im "Das Krokodil aus dem Koffer" erzählen und spielen zwei Schauspielerinnen von diesen Fragen mit verschiedenen Koffern, Farben, Klängen und Musik.

Nach dem Bilderbuch „Komm nach Iglau Krokodil“ von Janosch. Ab 3 Jahren.

Kindertheater im Fraunhofer

Gefördert durch den Bezirksausschuss 22 der Landeshauptstadt München


  • Hani Who - I AM WHO I AM – Stand-up Comedy

Samstag, 9. Oktober 2021, 19:30 Uhr; Eintritt 10 Euro

 (Foto: privat)

Mit einer charmanten Art, exzellenter Wortgewandtheit und entspannter Lebenseinstellung lädt Hani Who das Publikum zu einem Perspektivwechsel ein. Selbstironisch, gesellschaftskritisch und unterhaltsam spricht der Künstler afghanischer Herkunft vor allem über die Feinheiten der deutschen Sprache, moderne Geschlechterrollen, interkulturelle Unterschiede sowie Bildung und Erziehung.

In seiner Show erfährt man zum Beispiel, warum die Maschine einen weiblichen Artikel hat, was man alles als ein männlicher Pädagoge im Kindergarten erleben kann, wieso Männer keine Gefühle zeigen und vieles mehr.

Beim augenzwinkernden Blick auf das alltägliche Miteinander gibt er Denkanstöße, klärt Missverständnisse auf und sorgt für ausgiebige Lacher.

Tickets bei TICKETINO


  • Bumillo – ES MUSS RAUSCHEN!

Oder: Die Zärtlichkeit des Hochdruckstrahls

Freitag, 15. Oktober 2021, 19:30 Uhr; Eintritt 12 Euro

 (Foto: privat)

Bumillos Solo [...] ist ein lässiges Glitzerding, in dem zwischen Erzählteilen, Rap und innigen Appellen kluge Sprachspielereien im Wechsel mit Gesellschaftskritik aufblitzen.“„Genial!«“ (Münchner Merkur/Weilheimer Tagblatt)

Der Mittdreißiger ist inspirierender Optimist durch und durch, reißt mit seinem Glauben an das Mögliche sein Publikum mit. Dabei kann der erfahrene Moderator nicht nur mit viriler Bühnenpräsenz und bebenden Worten wunderbar unterhalten, sondern auch richtig Mut machen. Seine Neugier ist echt, seine Ideen clever und frech und manchmal erfrischend kühn. Sein Credo: Es gibt so viel zu entdecken, wenn man Angst und Zweifel mal ein bisschen bei Seite schiebt. 

Tickets bei TICKETINO


  • Open Stage mit Michael Bohlmann

Donnerstag, 21. Oktober 2021, 19:30 Uhr; Eintritt frei

5 x 15 Die OpenStage im UBO 9

München hat viele offene Musikbühnen und noch eine weitaus höhere Anzahl an fantastischen Singer-Songwriter*innen, die sich hier immer wieder einem begeisterten Publikum präsentieren.

 (Foto: privat)

Auch das UBO 9 stellt seine Bühnenbretter für akustische und handgemachte Songs bereit und freut sich darauf, an drei Abenden jeweils fünf Solokünstler*innen oder Formationen mit jeweils 15 Minuten Programm zu begrüßen.

Die Moderation übernimmt der Mundart-Liedermacher Michael Bohlmann, der bereits mehrere Münchner OpenStages und SongSlams veranstaltet hat.


  • Michi Marchner - "Ausnahmsweise wie immer"

Freitag, 22. Oktober 2021, 19:30 Uhr; Eintritt 10 Euro

 (Foto: privat)

Dichter – Denker – Wortverrenker. Michi Marchner ist ein außergewöhnlicher Künstler. Er ist Multi-Instrumentalist, Ganzkörperkabarettist, Sänger, Erzähler, Romantiker, Exzentriker und Barde, seine Themen sind Liebe, Freude, Tod und Irrsinn, Tiefe, Leidenschaft, Spaß und Entgleisung, die er mit stets charmanter Direktheit zelebriert.

Tickets bei TICKETINO


  • Singabend mit Caro

Donnerstag, 28. Oktober 2021, 19:30 Uhr; Eintritt 10 Euro

 (Foto: privat)

Carolin Roth überrascht an diesem Abend wieder mit einer wilden Mischung aus Mitsing-Songs mit Ukulele-Begleitung und einfachen mehrstimmigen Chor-Arrangements. Die Songauswahl reicht von souligen Gospel-Balladen über swingenden Jazz bis zu groovigen Popsongs.

Gesangs-/Chorerfahrung und Notenkenntnisse, sie sind keine Voraussetzung für diesen Singabend.

Vor allem wollen wir Spaß haben! Spielerisch wird mit verschiedenen Übungen das Gehör geschult, die eigene Stimme entdeckt und verschiedenste Klänge erlebt.

Oft fehlt die Zeit, sich einem unserer zahlreichen Chöre im Stadtbezirk anzuschließen und regelmäßig die Proben zu besuchen. Nur wenige möchten aber auf das Singen verzichten. Schauen Sie vorbei, probieren Sie es aus, lernen Sie die eigene Stimme kennen und denken Sie daran „Singen ist wie Schokolade, nur ohne Kalorien“.


  • Björn Puscha

Freitag, 29. Oktober 2021, 19:30 Uhr; Eintritt 10 Euro

 (Foto: privat)

Björn Puscha kommt mit seinem Solo Programm „Latin Lover“ ins Ubo 9. Seit 2012 ist der ehemalige Lateinstudent fester Bestandteil der Fernsehsendung „Vereinsheim Schwabing“ im Bayrischen Rundfunk und spielt regelmäßig auf Bühnen in München und Umgebung. 

Seine Freude im Umgang mit römischer Sprache und Kultur steckt sofort an und entführt das Publikum mit viel Humor in die Welt der Antike. Den Zuschauer erwarten lustige Episoden aus drei Jahrtausenden, Blicke hinter die Kulissen und endlich wird es offenbar, welche Sprache die Götter sprechen. Seien Sie offen für Altes. Sie werden verblüffend viel Neues entdecken. 

Wir schreiben das Jahr 44 v.Chr. Ganz Rom ist von Römern besetzt. Im Ernst. Fake News, Shitstorms und Latein sind an der Tagesordnung. Lassen Sie sich von Björn Puscha auf eine Reise mitnehmen. Nie werden Sie Rom in Aubing so nahe gewesen sein. Keine Vorkenntnisse erforderlich. Außer Bayrisch.

Tickets bei TICKETINO


  • Rusty Stone – Live and Alone

Samstag, 30. Oktober 2021, 19:30 Uhr; Eintritt 10 Euro

 (Foto: privat)

Rusty Stone – authentischer Folk-Blues-Künstler – ist allein mit seiner rauchigen Stimme, Gitarren und Effektgeräten ausgerüstet unterwegs und seine Musik (Fingerpicking und Bottleneckspiel) verbindet Genres wie Country, Folk, Blues, Rock’n’Roll, Americana und Rock. Eigene Songs und Cover verbindet er zu einem abwechslungsreichen Konzert. Deltablues-Heroen wie Lightnin‘ Hopkins, Robert Johnson, Blind Willie Johnson, Mississippi John Hurt oder Skip James verschlingt Rusty Stone genauso wie John Hammond, Johnny Winter, Stevie Ray Vaughan oder den Slide-Gitarristen Roy Rogers. Dabei lohnt es sich besonders, ihn auf der Bühne zu erleben. Seine Live-Show hinterlässt offene Münder, ersetzt der Münchner dank seiner Power doch ein komplettes Trio: Mit dem Daumen zupft er den Bass, mit den Fingern die Solo-Gitarre und stampft dazu auf wie mit einem Drumkit – ganz in der Tradition der alten Blueser. Seit 1984 ist er in unzähligen Blues-/Jazzclubs und auf Festivals in ganz Europa aufgetreten.

Handmade (Blues-) Music at its best:

Rusty Stone – Live and Alone!

2019 wurde sein zweites Solo-Album „Farewell” veröffentlicht.

Tickets bei TICKETINO


November 2021

  • Cafe Diaspora

Freitag, 5. November 2021, 19:30 Uhr; Eintritt 10 Euro

Eiszeit in St. Nikolaus - Eine interkulturelle Weihnachtsgeschichte –

 (Foto: privat)

Von drauß´d vom Walde komm´ her…!? Ist das wahr? Oder kommt der Nikolaus über das ägäische Meer aus Anatolien? Liegen die Geschenke immer unterm Weihnachtsbaum? Und wie geht´s dem armen Chorleiter Obermeier, wenn das “Transeamus” von ungewohnt fremden Rhythmen begleitet wird? Eine Weihnachtsgeschichte zum Schmunzeln und Nachdenken. Griechisch, italienisch und orientalisch stimmungsvolle Musik zur Weihnacht.

Aleko Rantos: Bouzouki, Manuela Serafim: Gesang, Cihan Yaman: Gesang, Percussion, André Mol: Gitarre, Gesang.

Tickets bei TICKETINO


  • Kindertheater: Werkstatt der Schmetterlinge

Mittwoch, 10. November 2021, 16 Uhr; Eintritt 5 Euro Kinder, 8 Euro Erwachsene

Puppenspiel frei nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Gioconda Belli erzählt die Geschichte des jungen Rodolfo, welcher als Gestalter aller Dinge das Erschaffen erst erlernen muss.

 (Foto: privat)

Rodolfo ist einer von vielen ‚Gestaltern Alle Dinge‘, deren Aufgabe es ist, sich jedes Lebewesen, jedes Ding auf der Erde mit größter Weisheit auszumalen und zu verwirklichen als die Erde noch komplett leer und grau war. Doch Rodolfos Traum ist es, ein Wesen zu schaffen, das wie ein Vogel und gleichzeitig wie eine Blume sein soll. Doch als Rodolfo und seine Freunde zur Arbeit in der nicht allzu beliebten Insektenwerkstatt eingeteilt werden, erkennt er seine Chance. Der bisher größte Erfolg der Erfinder in der Insektenwerkstatt waren Spinnen - doch dies sollte sich von nun an ändern.

Mit tausenden von Entwürfen und stundenlangen Naturstudien erspinnt sich Rodolfo sein neues Geschöpf. Ein Geschöpf, dass er Schmetterling nennen will.


  • Operation HEIL!Kräuter – Kabarett im Dritten Reich

Samstag, 13. November 2021, 19:30 Uhr; Eintritt 12 Euro

 (Foto: privat)

„Der Herr Hitler kann froh sein, dass er nicht Kräuter heißt. Sonst müssten wir immer Heil Kräuter rufen“, so soll es Karl Valentin in den 1940er Jahren auf der Bühne gesagt haben. Ein Scherz, der zu Zeiten des Dritten Reichs nicht ungefährlich war.
Doch trotz allem Druck und aller Gefahr, zahlreiche Kabarettisten schafften es, das Naziregime offen oder zwischen den Zeilen zum Gegenstand ihrer Satire zu machen.
In „Operation HEIL!Kräuter“ präsentiert Sebastian Schlagenhaufer in einem bewegten Reigen ausgewählte Chansons, Texte und kurze Szenen aus Bühnenprogrammen verschiedener mutiger Kabarettist/innen dieser dunklen Zeit. Ergänzt wird das Programm um Hintergründe zum Leben, Wirken und Schicksal der Akteure. Am Klavier begleitet Ramon Bessel* die Revue.
Ein Bühnenprogramm der Zeitgeschichte - lustig und bewegend zugleich! 

Tickets bei TICKETINO


  • Open Stage mit Michael Bohlmann

Donnerstag, 18. November 2021, 19:30 Uhr; Eintritt frei

5 x 15 Die OpenStage im UBO 9

 (Foto: privat)

München hat viele offene Musikbühnen und noch eine weitaus höhere Anzahl an fantastischen Singer-Songwriter*innen, die sich hier immer wieder einem begeisterten Publikum präsentieren.

Auch das UBO 9 stellt seine Bühnenbretter für akustische und handgemachte Songs bereit und freut sich darauf, an drei Abenden jeweils fünf Solokünstler*innen oder Formationen mit jeweils 15 Minuten Programm zu begrüßen.

Die Moderation übernimmt der Mundart-Liedermacher Michael Bohlmann, der bereits mehrere Münchner OpenStages und SongSlams veranstaltet hat.


  • Ludwig Wolfgang Müller -
    „Unverpackt“ Was lange gärt wird endlich Wut

Freitag 19. November 2021, 19.30 Uhr; Eintritt 10 Euro

 (Foto: Uli Neumann Cosel)

Welcher Dialekt birgt das größte Ansteckungsrisiko? Was machen eigentlich Bankbeamte den ganzen Tag, wenn sie weder Geld hergeben noch welches haben wollen? Und ist P4ti die korrekte Schreibweise für den bayerisch-österreichischen Abschiedsgruß?

Humor ist ganz besonders jetzt eine Überlebensstrategie, im Fall von Ludwig W. Müller ein sehr wortwitziger. Dass der Künstler aktuell zur Heimarbeit verurteilt wird, ist für einen manischen Pointenschreiber eigentlich keine allzu schlimme Einschränkung. Wäre nicht der Mensch im home office die zentrale Anlaufstelle für alle Hausgenossen, Lebensberater und Call Girls, die der Nachbar nicht angenommen hat…

Für seinen Sprachwitz wurde der polyglotte Entertainer bereits u.a. mit dem Salzburger Stier und dem Österreichischen Kabarettpreis ausgezeichnet. Und zur Freude aller Fans gipfelt die alltägliche Erregung immer wieder in der Königsdisziplin: Dem Schüttelreim.

So etwa das Lob des Corona-Spürhunds: „Falls Viren auf den Nudeln picken, werden brave Pudel nicken!“

Tickets bei TICKETINO


  • Fifty Strings of Munich

Samstag, 20. November 2021, 19.30 Uhr; Eintritt 10 Euro

Die Besetzung mit Zither, Gitarre und Bass ist für Bayern ja nicht ungewöhnlich, auch der 3 stimmige Gesang wird in Bayern gepflegt. Wenn dann aber Klassiker der Rock- und Popgeschichte und Countrymusik ertönen, zeigt die Zither, wie vielsaitig sie ist. Sie hat nämlich 40 Saiten, dazu 6 auf der Gitarre und 4 auf dem Bass ergeben die „50 Strings of Munich“. (Fotos: K. Bichlmayer)

 

 

Stefan Eckmüller, ein echter Niederbayer, hat als Kind das Spielen auf der Zither gelernt. Heute arbeitet er u.a. als Musiklehrer an einer Montessori Schule und leitet das 12-köpfige Zitherorchesters München-Pasing mit Auftritten im In- und Ausland und einer CD Produktion beim Bayerischen Rundfunk. In seinen Kompositionen ist der niederbayerische Zungenschlag nicht zu überhören.

Robert Zelger arbeitet als Profigitarrist in Tanz- und Popbands. Sein virtuoses Spiel auf der Gibson E-Gitarre begeistert nicht nur Santana Fans. Nun hat er die akustische Western Gitarre für sich entdeckt, die er genauso vielseitig bedient.

Rolf Block hat bereits zu Studentenzeiten die Bassgitarre gespielt. Nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben als Elektrotechniker hat er seinen Bass wiederbelebt und spielt seit 10 Jahren Rock-, Pop und Tanzmusik im Süddeutschen Raum. 

Alle drei verbindet die Liebe zum Satzgesang.

Tickets bei TICKETINO


  • Singabend mit Caro

Donnerstag, 25. November 2021, 19:30 Uhr; Eintritt 10 Euro

Carolin Roth überrascht an diesem Abend wieder mit einer wilden Mischung aus Mitsing-Songs mit Ukulele-Begleitung und einfachen mehrstimmigen Chor-Arrangements. Die Songauswahl reicht von souligen Gospel-Balladen über swingenden Jazz bis zu groovigen Popsongs.

 (Foto: K. Bichlmayer)

Gesangs-/Chorerfahrung und Notenkenntnisse, sie sind keine Voraussetzung für diesen Singabend.

Vor allem wollen wir Spaß haben! Spielerisch wird mit verschiedenen Übungen das Gehör geschult, die eigene Stimme entdeckt und verschiedenste Klänge erlebt.

Oft fehlt die Zeit, sich einem unserer zahlreichen Chöre im Stadtbezirk anzuschließen und regelmäßig die Proben zu besuchen. Nur wenige möchten aber auf das Singen verzichten. Schauen Sie vorbei, probieren Sie es aus, lernen Sie die eigene Stimme kennen und denken Sie daran „Singen ist wie Schokolade, nur ohne Kalorien“.


  • Tanzprojekt „Fensterln“

Samstag, 27. November 2021, 14.30 und 17.00 Uhr; Eintritt 5 Euro Kinder, 10 Euro Erwachsene

Tänzerisch-poetische-Ein-und Ausblicke für Grosseltern, Enkel und alle Menschen, die daran glauben, dass Beziehungen Menschen glücklich machen. Ein Stück zum Lachen und Freuen und zum Träumen.

Wenn sich Grosseltern und ihre Enkelkinder in dieser letzten Coronazeit oft nur noch durch eine trennende Scheibe oder durch ein Fensterglas sehen konnten, blieb nichts anderes übrig, als erfinderisch zu werden und das, was wichtig ist, anders zu erzählen oder sich zueinander zu träumen oder zueinander zu tanzen oder einfach Alles, was dazwischen liegt, wegzuzaubern. Träume brauchen manchmal einen Rahmen - warum nicht einfach einen Fensterrahmen?

Mit:Louisa Difliff, Charlie Hendren, Peter Jolesch und Kathrin Knöpfle

Choreographie: Roselinde Fock-Nüzel

Ausstattung: Luzia Ehrmann

Produktion und Kommunikation: Marie Nüzel


Dezember 2021

  • Christoph Maul – Mangel durch Überfluss

Freitag, 3. Dezember 2021, 19:30 Uhr; Eintritt 10 Euro

Christoph Maul ist seit vielen Jahren eine feste Größe in der Kabarett-  und Comedyszene. Neben zahlreichen Auftritten in ganz Süddeutschland und Österreich war er auch in diversen Fernsehsendungen zu sehen.          

 (Foto: privat)

Auch bei seinen bisherigen Auftritten in Aubing wusste er die Gäste zu begeistern.

Gekonnt, humorvoll und intelligent bedient Christoph Maul eine Vielzahl an Themen, angefangen von der regionalen Politik, über die Landes- und Bundespolitik bis hin zu internationalen Themen. Aber auch gesellschaftliche Widersprüche werden hier nicht ausgespart. Am liebsten ist Christoph Maul jedoch der Wahnsinn des Alltags. Seien es die Probleme, die das Einkaufen in einem Supermarkt mit sich bringt, oder aber auch die Herausforderungen einer Hochzeit, während man sich gegen Fahrradfahrer wehren muss.

Christoph Maul bringt Themen und Situationen, die jeder aus seinem Alltag kennt, auf ganz spezielle Weise zusammen und spinnt draus aberwitzige Geschichten. Seine Auftritte sind geprägt von einer hohen Dichte an Pointen, bei denen kein Auge trocken bleibt.

Tickets bei TICKETINO


  • Harpanera

Freitag, 10. Dezember 2021, 19:30 Uhr; Eintritt 10 Euro

 (Foto: privat)

Wer schon einmal in den Genuss kam, „Harpanera“ live zu sehen, durfte bereits vor Beginn des eigentlichen Konzerts erleben, was visuelle Vorfreude bedeutet. Denn schon vor dem Auftakt der ersten Harmonie entfaltet sich bereits durch das Betrachten der  bunten Instrumentierung für den Besucher eine leise Ahnung, dass er sich alsbald auf einem kurzweiligen Streifzug inmitten einer stimmungsvollen Atmosphäre wiederfinden wird. Ein Hochgenuss für alle Sinne, klanglich virtuos präsentiert und vollendet in Szene gesetzt, das ist die Leidenschaft der drei Musikerinnen Margie Morris (Harfe), Sabine Xoxi Huber (Akkordeon, Bouzouki, Indianerflöte, Gesang) und Karin Herzog (Congas, Oceandrum u.mehr, Klarinette).

In den Konzerten geht es um eine musikalische Reise um die Welt und durch die Jahrhunderte. Über die Musik aus Südamerika, Osteuropa, Afrika, Griechenland, der Bretagne, keltischer Länder und dem Mittelalter bekommt der Zuhörer die einmalige Gelegenheit, sich in den Gesang und in die Energie fremder Kulturen einzufühlen.

Tickets bei TICKETINO


  • KLANGRÄUME – Eberhard Adamzig and friends

Samstag, 11. Dezember 2021, 19:30 Uhr; Eintritt 10 Euro

 (Foto: privat)

Eberhard Adamzig and friends bieten Musikerlebnisse der besonderen Art. Mitreißende Rhythmen auf Trommeln und Percussioninstrumenten lassen staunen, nie gehörte Töne lassen aufhorchen. Flöte, Piano, Akkordeon und Tuba erzählen wundersame Geschichten, Xylorimbas, Heulschläuche und Zimbeln setzen sie fort. Afrika flirtet mit Brasilien, das Akkordeon mit Paris und Buenos Aires. Schillernde Klangflächen und geheimnisvolle Geräusche münden in mystische Oasen der Stille, aus der feuriges Klatschen auftaucht, den spanischen Flamenco beschwörend. Die SZ schrieb: "Eberhard Adamzig verzaubert!" Ein abwechslungsreiches Konzert zum Staunen und Wundern, ein Konzert, das in die einmaligen Klangwelten der KLANGRÄUME entführt.

Tickets bei TICKETINO


  • Mordsmäßig Münchnerisches – Krimis zum Frühstück

Sonntag, 12. Dezember 2021, 9:30 bis 12:00 Uhr

Jeder Münchner Stadtteil hat sein ganz eigenes Flair und bietet damit auch einen ganz individuellen Rahmen für mordsmäßige Geschichten.

Vor der Lesung wird ein Frühstück serviert, welches im Preis enthalten ist.
Frühstück von 9.30 bis 10.30 Uhr; Lesung von 10.30 bis 12.00 Uhr

Eine Veranstaltung der Münchner Volkshochschule; Anmeldung erforderlich


  • Singabend mit Caro – Weihnachtslieder

Donnerstag, 16. Dezember 2021, 19:30 Uhr; Eintritt 10 Euro

 (Fot: K. Bichlmayer)

Carolin Roth überrascht an diesem Abend wieder mit einer wilden Mischung aus Mitsing-Songs mit Ukulele-Begleitung und einfachen mehrstimmigen Chor-Arrangements. Die Songauswahl reicht von souligen Gospel-Balladen über swingenden Jazz bis zu groovigen Popsongs.

Gesangs-/Chorerfahrung und Notenkenntnisse, sie sind keine Voraussetzung für diesen Singabend.

Vor allem wollen wir Spaß haben! Spielerisch wird mit verschiedenen Übungen das Gehör geschult, die eigene Stimme entdeckt und verschiedenste Klänge erlebt.

Oft fehlt die Zeit, sich einem unserer zahlreichen Chöre im Stadtbezirk anzuschließen und regelmäßig die Proben zu besuchen. Nur wenigen möchten aber auf das Singen verzichten. Schauen Sie vorbei, probieren Sie es aus, lernen Sie die eigene Stimme kennen und denken Sie daran „Singen ist wie Schokolade, nur ohne Kalorien“.


  • Die Heilige Nacht –
    Weihnachtsgeschichte von Ludwig Thoma

Samstag, 18. Dezember 2021, 19 Uhr; Eintritt 5 Euro

Die schönste und bekannteste bayerische Weihnachtsgeschichte ist gewiss Ludwig Thomas Erzählung "Die heilige Nacht" nach dem Lukas-Evangelium. Thoma hat den Inhalt der vierzeiligen Strophen in seine oberbayerische Heimat verlegt, in der die heilige Familie einfache Leute sind.

Bis heute hat dieser Klassiker auf Grund seiner klaren, warmherzigen Sprache nichts von seiner würdevollen Andacht verloren.

 

Es liest die bayerische Mundartdichterin Ingrid Blank-Hofmiller. 2014 erhielt sie den Poetenteller der bayerischen Staatsregierung für ihre Verdienste um die Bayerische Mundart.

Musikalisch umrahmt wird „die Heilige Nacht" vom Chor des grenzenlos e.V. Es begleitet die Musikgruppe "Die Synkopen“.

"grenzenlos e.V." ist ein gemeinnütziger Verein, der sich auf kulturellem Gebiet hauptsächlich um das Miteinander auf dem Gebiet der Integration bemüht. An den Projekten nehmen Körperbehinderte aus der Stiftung Pfennigparade teil. Auch ausländische Mitwirkende sind mit dabei. (Fotos: K. Bichlmayer)


 

Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
News

Besucher:

counter

 

Das Kulturzentrum UBO 9 ist eine Einrichtung des Kulturreferats der LH München

Kooperationspartner

 

Anmeldungen und Anfragen

Sie wollen eine eigene Veranstaltung im Kulturzentrum UBO 9 organisieren oder Sie möchten sich bei Kulturnetz 22 mit einer Idee einbringen? Dann nehmen Sie bitte mit dem Trägerverein Kontakt auf:

mitmachen(at)kulturnetz22.de

 

 

Veranstaltungen im Juli 2021

 

Aubinger Gespräche online
Donnerstag, 1. Juli 2021, 19 bis 20:30 Uhr

Bücher im Sommer 2021
Donnerstag, 8. Juli 2021, 18:30 bis 20:00 Uhr

Open Stage mit Michael Bohlmann
Donnerstag, 22. Juli 2021, 19:30 Uhr

freiham.buch
Donnerstag, 8. Juli, 5. August und 2. September 2021 jeweils 19:00 bis 20:30 Uhr

 

 

Eine virtuelle Führung durch die Venedig-Ausstellung von Klaus Bichlmayer
Zum Ansehen auf das Bild klicken. (alternativ hier auf youtube kostenfrei)

 

 

Beiträge unserer Mitglieder

grenzenlos e.V.

Die Kooperationspartner von UBO 9 bieten an:

 

Hygienekonzept der Münchner Volkshochschule

 

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login

nach oben