Kulturzentrum UBO 9

Sie sind hier:  Programm
Seitenanfang
Seite

Programm


Wenn Sie eine Kulturinitiative, eine Veranstaltungsidee oder ähnliches in Aubing umsetzen wollen, sind Sie bei uns richtig. In UBO 9 können Sie selbst kreativ werden. Auch offene, nicht-kommerzielle Kurs- und Beratungsangebote können in UBO 9 stattfinden. 

Kulturnetz 22 e.V. als Trägerverein sorgt für ein ausgewogenes und ansprechendes Programm, um möglichst vielen Menschen die kulturelle, künstlerische und gesellschaftliche Teilhabe zu eröffnen.

 


Juni 2019

  • Lach Lounge

Samstag, 29. Juni 2019, 20 Uhr; Eintritt 8 Euro

Deutschlands lustigster Tscheche, Jaromir Konecny, lädt wieder drei Freunde aus der deutschsprachigen Kabarett- und Comedyszene ein. Mit dabei sind:

Rudi Vietz, der Bob Dylan aus dem Chiemgau. Er ist der klassische Liedermacher - einer von denen, die eine Botschaft transportieren, und die es in Worte fassen, was ihnen im Leben wichtig ist. Beim Rudi weiß man, wenn es etwas gibt, wofür er den Mund aufmachen würde, dann ist es sein Leben und die Liebe.

Hani Who alias Hamid Nikpai ist in Afghanistan geboren. Er ist als kleines Kind im Iran aufgewachsen und lebt seit 2010 als pubertierender Teenager in Deutschland. „Mit viel Witz, Charme und spitzbübischem Grinsen schafft es Hani immer wieder, sein Publikum zu begeistern und für seine Show einen Lacher nach dem anderen zu ernten“. Hani ist Gewinner des kleinen Scharfrichter Beils 2018.

 

(Aufn: Anja Pankotsch)

Als den Dritten konnten wir Christoph Weiherer (Bild) gewinnen, der auch als "Weiherer" bekannt ist - Weiherer ist ein Querkopf mit dem hinterhältigen Kichern des Boandlkramers, intelligenten Texten, mitreißender Musik und grandios bissigem Humor. Unermüdlich tourt der „niederbayerische Brutalpoet“ (Süddeutsche Zeitung) mit seiner mehrfach preisgekrönten Mischung aus Liedermacherei und Kabarett durch den deutschsprachigen Raum.

Ein Abend zum Ablachen.


  • Fotodokumentation Freiham

28. Juni bis 28. Juli 2019, Eintritt frei

Ein Fotoprojekt unter der Leitung von Gérard Pleynet

Im Westen von München entsteht ein neuer Stadtteil, ein Wohn- und Gewerbegebiet für über 20.000 Menschen.

 

(Aufn.: Gérard Pleynet)

Die Teilnehmenden des Fotoprojekts der MVHS unter der Leitung des Fotografen Gérard Pleynet setzen sich seit mehreren Monate mit dem Ort, den Gegebenheiten, dem Gelände und der Geschichte Freihams auseinander. Die in der Ausstellung gezeigten Fotografien stellen eine Zwischenbilanz dar und geben Einblick in den Fortschritt, stehen für dokumentarische Sichtweisen und künstlerische Positionen.
Eine Weiterführung des Fotoprojektes ist geplant.
Mit freundlicher Unterstützung durch den Bezirksausschuss 22 und Ubo9.
Zu sehen sind Arbeiten von: Kurt Einhellig, Susanne Görtz, Margarete Hensel, Michael Mock, Robert Molnar, Martin Rethmeier, Andreas Rust, Detlev Schuenke.
Vernissage: Freitag, 28. Juni, 19.00 Uhr
Öffnungszeiten: Mittwoch von 17.00 bis 19.00 Uhr und bei offenem Veranstaltungsbetrieb


Juli 2019

  • Ökumenische Kinderbibelwoche

Dienstag, 2. Juli, bis Donnerstag, 4. Juli 2019

Anmeldung erforderlich: Pfarramt St. Quirin, Ubostraße 5, 81245 München
Tel.: 089 89 13 66 910

Jesus – ein Funke springt über – KiBiWo 2019. Ein knisterndes Lagerfeuer, an dem wunderbare Geschichten erzählt werden – wer möchte da nicht gerne selbst dabei sein? Zwei Freunde Jesu, Salome und Kleopas, erinnern sich und lassen uns in der diesjährigen ökumenischen Kinderbibelwoche an Geschichten aus Jesu Leben teilhaben. Jeder und jede ist bei Jesus willkommen: die Großen und vor allem auch die ganz Kleinen. Er möchte, dass wir den Blick für die Kleinen nicht verlieren, dass wir sehend durchs Leben gehen und die Not der anderen erkennen. Auch wenn wir zu versinken drohen und Angst vor unseren Aufgaben haben, an Gott können wir uns festhalten. Er gibt uns Mut zum Leben.

Mit Theaterstücken, Bastelarbeiten, Singen, Spielen und viel Spaß werden den Kindern die Geschichten an drei Nachmittagen und einem sonntäglichen Abschlussgottesdienst nahegebracht. (Sibylle Tratz, Veronika Obermayer) 


  • Bunte Sommersträuße

Donnerstag 11. Juli 2019, 19 – 21 Uhr

 (Aufn.: Klaus Bichlmayer)

Aus der Fülle des Sommers binden wir bunte Sträuße. Sie erlernen mit Elke Lampertsdörfer das professionelle Binden und die harmonische Zusammenstellung von Farben, Materialien und Blumenarten. Bitte mitbringen: Schürze, Gartenschere, scharfes Messer und, falls vorhanden, auch eigenes Material aus dem Garten.

Anmeldung erforderlich I229130 – Workshop Aubing

Telefon (0 89) 4 80 06-68 30, stadtbereich.west@mvhs.de 

Gebühr 22 Euro zuzüglich 23 Euro Materialgeld


  • Zeichenatelier im UBO 9

Sonntag, 28. Juli 2019, 10 bis 17 Uhr

Spielen, üben und experimentieren Sie mit verschiedenen Zeichenstiften, Wasserfarben oder Tusche auf unterschiedlichen Papieren und Papierformaten! Sie lernen, Gegenstände zeichnerisch wahrzunehmen. Sie probieren Ihre gestalterischen Möglichkeiten aus und erkunden die Arbeit mit Linien und Strukturen. Wir beachten die Spielregeln und verwerfen sie wieder … Die Dozentin erläutert ausgewählte Arbeiten zeitgenössischer Zeichnerinnen und Zeichner und baut einen kleinen Büchertisch auf. Bei schönem Wetter kann draußen gezeichnet werden. Für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Bitte mitbringen: verschiedene Stifte, sofern vorhanden (Filzstifte, Kugelschreiber, Buntstifte, Bleistifte), verschiedene Papiere, sofern vorhanden (Papiertüten, alte Schulhefte, Zeichenblock). Material kann bei der Dozentin erworben werden.

Anmeldung erforderlich I220318 – Sonntagsseminar Aubing

Telefon (0 89) 4 80 06-68 30, stadtbereich.west@mvhs.de 

Kira Fritsch; Gebühr 51 Euro (vor Ort zu zahlen: Material nach Verbrauch)


August 2019

Im August finden im Kulturzentrum UBO 9 keine Veranstaltungen statt. Wir laden Sie wieder ein im September. 


September 2019

  • Werkschau des Kunstvereins Landsberg e.V

Kunstausstellung vom 13. bis 22. September 2019; Eintritt frei

Eine ausdrucksstarke, spannende visuelle Reise, auf der es viel zu entdecken gibt. Bilder, Zeichnungen, Radierungen und Fotografien sowie Skulpturen.

Vernissage am Freitag, 13. September 2019, 19 Uhr.

Öffnungszeiten Sa., 14.9., und So.,15.9., jeweils von 11 - 18 Uhr
außerdem am Fr., 20.9., am Sa., 21.9., und So., 22.9., jeweils 11 - 18 Uhr.


  • Volksmusikreihe: Klangreise

Südsaitn

Samstag, 28. September 2019, 19:30 Uhr; Eintritt 10 Euro

SÜDSAITN - das sind die beiden Musiker Eva Fenninger und Jo Miska.

 

(Aufn.: privat)

Das Akustik Duo präsentiert sich mit spannenden Streifzügen durch die Genres Folk, Jazz, Latin, mit alpenländisch anmutenden Klängen und mit einem innovativen Instrumentenmix aus Harfe, Hackbrett, Gitarre, Handpan und bayerischem Gesang. Ihre Musik bezeichnen sie selbst als 'handgemacht, von Dahoam und aus aller Welt, groovig und chillig, modern und traditionell'. Die bayerischen Wurzeln ihrer Musik vermengen sich mit einer gehörigen Portion an musikalischem Fernweh. Trotz ihrer grundverschiedenen musikalischen Herkunft schlagen die beiden Musiker eine harmonische Klangbrücke zwischen 'Dahoam' und der 'großen, weiten Welt‘.

www.suedsaitn.de


Oktober 2019

  • instrumental – vokal

Samstag, 5. Oktober, 19:30 Uhr, Eintritt frei

Das Ensemble Da Capo und The Konrad Spirits, der Gospelchor von St. Konrad, treffen sich wieder einmal auf einer Bühne zu einem gemeinsamen Konzert.

Das breite Repertoire des Gospelchors, unter der Leitung von Péter Szeles, umfasst beschwingte Rhythmen, von Spirituals bis zur englischsprachigen Chormusik, von Gospel bis zu Arrangements aus der Popmusik.
Klassik, einmal etwas anders, bildet diesmal den Schwerpunkt des Ensembles Da Capo unter der Leitung von Jutta Hatzold. Wie wäre es z. B. mit dem Präludium in C-Dur im 5/4 Takt?

instrumental – vokal: Diese Kombination bietet sicher eine Menge Potenzial für einen spannenden, aber auch entspannten Musikabend.


  • Kindertheater: Der kleine Maulwurf

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 16 Uhr 
Eintritt: Kinder 5 Euro, Erwachsene 8 Euro 

Der kleine Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat 

 

(Foto; privat)

Oh nein! Es ist überhaupt nicht in Ordnung, sein Geschäft auf anderer, zumal kleinerer Leute, Kopf zu machen. Auch ein Maulwurf ist schließlich jemand. Eine hundsgemeine Ungerechtigkeit! Da hilft nur eins: Auf! Und ihn finden. Die Sache muss geklärt werden.
Eine anrüchige Geschichte zwischen Fell- und Federvieh mit feiner Nase, in Szene gesetzt für Figuren, Musik und eine Spielerin.

Für Kinder: ab 4 Jahren
Spieldauer:ca. 40 Minuten
TAS-Theater am Schlachthof Neuss

Kartenvorverkauf: www.ticketino.de


  • Bunte Herbststräuße

Donnerstag, 10. Oktober 2019, 19 Uhr

Eine Veranstaltung der Münchner Volkshochschule

Weitere Informationen dazu demnächst.

Anmeldung erforderlich


  • Volksmusikreihe: Klangreise

Dreieckmusi

Samstag, 12. Oktober 2019, 19:30 Uhr; Eintritt 10 Euro

 

(Foto: privat)

Die Dreieckmusi wurde 2014 gegründet. Der Name steht für das Dreieck der Orte Epfach, Reichling und Apfeldorf im Lechrain, aus welchen die Dreieckmusikanten stammen.  Die Stücke reichen von traditioneller bis zur neuen alpenländlischen Volksmusik. Darunter finden sich viele Eigenkompositionen von Fabian Eglhofer, welche von verschiedensten Musikrichtungen beeinflusst werden. Daraus hat sich ein für die Dreieckmusi typischer Klang bzw. Stil entwickelt.

Zu unseren Highlights zählen die Verleihung des Kulturförderpreises des Landkreises Landsberg am Lech, Auftritte bei den Wirtshausmusikanten beim Hirzinger sowie der Brass Wiesn in Eching, mehrere Besuche bei regionalen und überregionalen Radiosendern und die Aufnahme von Tonträgern. Nach der ersten CD "Horch a Moll" im Jahr 2016, folgte 2018 die zweite Scheibe "Aufbrezlt".


  • Kiki und Koko – eine musikalische Weltreise

Sonntag 13. Oktober 2019, 17 Uhr; Eintritt 5 Euro

Die beiden Vögel Kiki und Koko berichten von ihrer Reise um die Welt und stellen nationale und internationale Tänzer, Lieder und Musikstücke vor.

Es wirken mit:

grenzenlos e.V. – Integratives Musiktheater, Internationale Volkstanzgruppe Braumandl und die Musikgruppe DIE SYNKOPEN


  • Lach Lounge

Donnerstag, 17. Oktober 2019, 20 Uhr; Eintritt 10 Euro

 (Foto: K. Bichlmayer)

Zu dieser Mix-Show lädt der Moderator des Aubinger Poetry Slams und Deutschlands lustigster Tscheche, Jaromir Konecny, drei Freunde aus der deutschsprachigen Kabarett- und Comedyszene ein. Die Teilnehmer werden rechtzeitig bekanntgegeben.


  • Konzert mit Cafe Diaspora

Freitag, 18. Oktober 2019, 19 Uhr; Eintritt 10 Euro

 

(Foto: privat)

In den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts, nach der Vertreibung der Griechen aus Kleinasien, entstand in den Tavernen und Gassen der griechischen Metropolen ein einzigartiger, sinnlicher Musikstil, der Rembetiko. Die entwurzelten Menschen sangen Lieder über Liebe, Hoffnung, Sehnsucht, Drogen und Vertreibung. Die Musikgruppe Café Diaspora führt diese Thematiken im Rahmen einer musikalischen Leseinszenierung (in deutscher Sprache) sehr packend auf. Die individuellen Schicksale von damals spiegeln die heutige Zeit wider…


  • Aubinger Gespräche

Dienstag, 24. Oktober 2019, 19 bis 20:30 Uhr; Eintritt frei

(Foto: K. Bichlmayer)

Mobilität im Münchner Westen – Verkehrskollaps oder eine Frage innovativer Verkehrskonzepte?

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Münchner Volkshochschule


November 2019

  • Volksmusikreihe: Klangreise

Das Tschejefem Trio

Freitag, 8. November 2019, 19:30 Uhr; Eintritt 10 Euro

 

(Foto: Marco Riebler)

Die drei ganz individuellen Musiker sind dabei nicht nur herzerfrischende Begleiter dieser Reise, sondern in ihren wechselnden Besetzungen aus Gesang, Zither, Klarinette, Kontrabass und Steirischer Harmonika werden sie vielmehr zu fesselnden Geschichtenerzählern. Mit musikalischer Perfektion und von Charme und Beschwingtheit getragen, berichten sie von Träumen, von Liebesfreud und -leid, von fernen Orten & Zeiten, und dies voll Gefühl, Witz und Ironie.

Ausgehend von der alpenländischen Volksmusik haben wir nach anderen Genres gesucht, die uns Spaß machen und sind bald auf Schlager aus den 1950ern, 1960ern, Wienerlieder und Jazz Standards gekommen. Wunderbare Melodien, die jung und alt kennen, bringen wir seither zum Besten und haben selbst großen Spaß daran, Stücke wie „die kleine Kneipe“ beispielsweise mit u.a. dem Raffele zu instrumentieren. Johanna Dumfart bringt dazu bei den Liedern ihre weiche Stimme zum Einsatz, Fabian Steindl verzaubert auf seiner Zither und Michael Dumfart wechselt zwischen seiner „singenden“ Klarinette, der Bassklarinette und der Stimme.


  • Film - Mittwoch

„Der Untertan“ (Wolfgang Staudte, 1951)

Mittwoch, 13. November 2019, 19:30 Uhr; Eintritt 5 Euro

Der Papierfabrikant Diederich Heßling bedient die Klischees des guten Untertanen zu Zeiten des preußischen Kaiserreiches. Nach oben buckeln und nach unten treten, so lautet seine Lebensmaxime.

In Kooperation mit der Münchner Volkshochschule.


  • Lach Lounge

Donnerstag, 14. November 2019, 20 Uhr; Eintritt 10 Euro

 (Aufn.: Klaus Bichlmayer)

Zu dieser Mix-Show lädt der Moderator des Aubinger Poetry Slams und Deutschlands lustigster Tscheche, Jaromir Konecny, drei Freunde aus der deutschsprachigen Kabarett- und Comedyszene ein. Die Teilnehmer werden rechtzeitig bekanntgegeben.


  • Schwarze Wochen der Aubinger CSU

Freitag, 15. November, bis Sonntag 17. November 2019

 (Aufn.: Klaus Bichlmayer)

Ausstellung mit Gemälden und Skulpturen. Kunterbunte Interviews mit Gästen aus dem Westen.


  • Kindertheater: Pit Pinguin

Mittwoch, 20. November 2019, 16 Uhr; Eintritt: Kinder 5 Euro, 
Erwachsene 8 Euro

Frei nach dem Bilderbuch von Marcus Pfister

 (Foto: privat)

Eines Tages liegt ein Ei im Nest. Mama und Papa freuen sich riesig.
Aus dem Ei schlüpft eine winziger grauer Wuschel. Mama und Papa haben alle Flügel voll zu tun. Aus dem grauen Wuschel wird ein hungriger kleiner Pinguin.
Pit lernt laufen und wie man im ewigen Eis überlebt. Eines Tages ist Pit groß und das Nest wird ihm zu klein. Mama und Papa sind ein wenig traurig.
Aber das Leben ist voller Überraschungen.
Und eines Tages liegt ein Ei im Nest…

Für Kinder: ab 3 Jahren
Spieldauer:
ca. 40 Minuten

Marotte-Tournee-Ensemble

Kartenvorverkauf: www.ticketino.de


  • Reverend Rusty & The Case

Freitag, 22. November 2019, 20 Uhr; Eintritt 10 Euro

 

(Foto: privat)

Es gibt nur wenige deutsche Musiker und Bands, die den Blues haben und ihn auch überzeugend und authentisch an den Mann bringen können. Das 1984 in München beheimatete Blues-Rock-TrioReverend Rusty & The Case sind da eine lobenswerte Ausnahme. Dabei klingen sie auf „Rough Times“ durchaus amerikanisch und Roots- und Americana-Elemente sind ein wichtiger Bestandteil des Gesamtsounds, sie klingen aber irgendwie auch einzigartig und europäisch. Egal ob der Reverend und seine Jungs jeweils langsam bluesig unterwegs sind oder es eher rockig angehen lassen, das Ergebnis ist ansprechend und eigenständig. Und vor allem vielfältig, denn auch Country, Folk, Jam und Reggae kommen zum Zuge. Schön rau gesungen und cool slidig auf der Gitarre gegriffen. EineLive-Show bei der E-Gitarre, E-Bass und Drums zwischendurch mit Dobro, Akustikgitarre, Mandoline, Cajon, Standbass und Tuba abwechseln.

Rev. Rusty Stone:  Leadvocals, Guitars, Banjo, Dobro, Mandolin

Mr. C. P.:  Electric bass, Upright bass, Tuba, Vocals

Al Wood:  Drums, Cajon, Percussion, Vocals


  • Volksmusik Reihe: Klangreise

Samstag, 23. November 2019, 19:30 Uhr; Eintritt 10 Euro

Die Mehlprimeln, Musikkabarett, Träger des Bayerischen Dialektpreises 2017

Programm: Weltgeistfunken

 

(Foto: privat)

Die Mehlprimeln, ein Bayerisches Musikkabarett, präsentieren an diesem Abend alte und neue, lyrische, lustige, schräge, skurrile und ironische Texte und Lieder. Musikalisch zeigen sie ihre Vielseitigkeit mit Gitarre, Hackbrett, Baritonhorn, Klarinette, Ukulele und konzertreifer Kindertröte. Ein Muss für alle, die statt oberflächlicher TV-Comedy wieder niveauvolles und heiteres Musikkabarett „live“ erleben wollen.

Was ist los in dieser Welt? Permanenten Schreckensnachrichten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft stürzen auf uns alle herein. Sie fragen sich, ob das wirklich alles wahr ist und – noch schlimmer - wohin das führen soll?

Deshalb gönnen Sie sich einen unterhaltsamen Abend mit den Mehlprimeln. Scharfzüngig, boshaft, politisch unkorrekt lästern und singen sie über die großen und kleinen Tragödien des Alltags, über die Liebe, das Alter und über das Übermaß an Irrsinn und Heuchelei. Darf man das? Natürlich! Vor allem dann, wenn das Ergebnis des Lästern eine befreiendes und herzhaftes Lachen ist.

Weitere Infos unter:

www.mehlprimeln.eu

www.kleinkunst-kaisheim.de

www.gasthaus-thaddäus.de


  • Krimifrühstück

Mordweihnacht in Aubing

Sonntag 24. November 2019, 9:30 Uhr

Eine Veranstaltung der Münchner Volkshochschule; Anmeldung erforderlich

Kursnr.: Wird noch bekanntgegeben


  • Film - Mittwoch

Mittwoch, 27. November 2019, 19:30 Uhr; Eintritt 5 Euro

„Berlin – Ecke Schönhauser“ (Gerhard Klein, 1957)

Ein U-Bahn-Bogen in Ost-Berlin wird zum Treffpunkt von Teenagern, die vor ihrem Leben davonlaufen. Einer erhofft sich auf der Straße die Freiheit, ein anderer flüchtet vor seinem ständig betrunkenen Vater, ein dritter ist schon auf der schiefen Bahn. Der Tod eines Jungen in einem Übersiedlerlager in West-Berlin sorgt für Nachdenken und einen Wendepunkt.

In Kooperation mit der Münchner Volkshochschule.


  • Poetry Slam

Donnerstag, 28. November 2019, 20 Uhr; Eintritt 10 Euro

 

Jaromir Konecny, zweifacher Vizemeister des deutschsprachigen Poetry Slam, lädt zum Poetry Wettbewerb in das Kulturzentrum UBO 9 ein. Die Teilnehmer werden rechtzeitig bekanntgegeben. 


Dezember 2019

  • Carolin Roth goes Ukulele – ein Mitsingkonzert

Donnerstag, 05. Dezember 2019, 19:30 Uhr; Eintritt 10 Euro

 (Foto: privat)

Sängerin Carolin Roth ist nun auch Solo zu hören! Hierbei begleitet sie sich auf dem hawaiianischen Instrument Ukulele.

Mit neuen und alten Gassenhauern aus der Popmusik beschwingt sie das Publikum... mitsingen erlaubt!

“Es klingt so gut, wenn jemand einfach nur mit Ukulele singt. Bei dem Lärm, den wir täglich um uns rum haben, ist so eine reduzierte Art der Darbietung eine wahre Wohltat“ (anonym)

http://www.carovox.de


  • Kindertheater: Die Weihnachtsgeschichte

Montag 9. Dezember 2019, 16 Uhr 
Eintritt: Kinder 5 Euro, Erwachsene 8 Euro

 

(Foto: privat)

In der Kälte ging ein kleines Mädchen ohne Jacke und Mütze, ja sogar mit nackten Füßen. Sie friert und sie wünscht sich so sehr die Wärme. Ihr Wunsch geht in Erfüllung, und: sie freundet sich mit einem lieben Esel an. Mit Josef, und seiner Frau Maria, die ein Kind bekommt, gehen sie nach Bethlehem. Und sie wissen: Gott meint es gut mit ihnen.

Aber es sind so viele Menschen in Betlehem, dass sie trotz langer Suche nur ein Stall als Unterkunft finden. Aber dort wird Jesus Christus, der Sohn Gottes, der die Liebe auf die Erde bringt, geboren, wie es vorhergesagt wurde. Ein Figurentheaterstück voller Zuversicht und Hoffnung für die ganze Familie.

Für Kinder: ab 3 Jahren
Spieldauer:
ca. 45 Minuten

FigurenTheaterKünster

Kartenvorverkauf: www.ticketino.de


  • Film - Mittwoch

Mittwoch, 11. Dezember 2019, 19:30 Uhr; Eintritt 5 Euro

„Die Spur der Steine“ (Frank Beyer, 1966)

Mit der Figur des aufmüpfigen, aber arbeitsamen Zimmermann-Brigadiers Hannes Balla macht sich diese freche Arbeiterkomödie in dezenter Weise über den Arbeiter- und Bauernstaat lustig.

In Kooperation mit der Münchner Volkshochschule.


  • Lach Lounge

Donnerstag, 12. Dezember 2019, 20 Uhr; Eintritt 10 Euro

 (Aufn.: Klaus Bichlmayer)

Zu dieser Mix-Show lädt der Moderator des Aubinger Poetry Slams und Deutschlands lustigster Tscheche, Jaromir Konecny, drei Freunde aus der deutschsprachigen Kabarett- und Comedyszene ein. Die Teilnehmer werden rechtzeitig bekanntgegeben.


  • Die Heilige Nacht – Weihnachtsgeschichte von Ludwig Thoma

Samstag, 21. Dezember 2019, 19 Uhr; Eintritt 5 Euro

 

(Foto: W. Mayer)

Die schönste und bekannteste bayerische Weihnachtsgeschichte ist gewiss Ludwig Thomas Erzählung "Die heilige Nacht" nach dem Lukas-Evangelium. Thoma hat den Inhalt der vierzeiligen Strophen in seine oberbayerische Heimat verlegt, in der die heilige Familie einfache Leute sind.

Bis heute hat dieser Klassiker auf Grund seiner klaren, warmherzigen Sprache nichts von seiner würdevollen Andacht verloren.

Es liest die bayerische Mundartdichterin Ingrid Blank-Hofmiller. 2014 erhielt sie den Poetentaler der bayerischen Staatsregierung für ihre Verdienste um die Bayerische Mundart.

Musikalisch umrahmt wird „die Heilige Nacht" vom Chor des grenzenlos e.V. Es begleitet die Musikgruppe "Die Synkopen“.

"grenzenlos e.V." ist ein gemeinnütziger Verein, der sich auf kulturellem Gebiet hauptsächlich um das Miteinander auf dem Gebiet der Integration bemüht. An den Projekten nehmen Körperbehinderte aus der Stiftung Pfennigparade teil. Auch ausländische Mitwirkende sind mit dabei.


 

Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
News

Besucher:

 

Das Kulturzentrum UBO 9 ist eine Einrichtung des Kulturreferats der LH München

Kooperationspartner

 

Anmeldungen und Anfragen

Sie wollen eine eigene Veranstaltung im Kulturzentrum UBO 9 organisieren oder Sie möchten sich bei Kulturnetz 22 mit einer Idee einbringen? Dann nehmen Sie bitte mit dem Trägerverein Kontakt auf:

mitmachen(at)kulturnetz22.de

Wir stehen Ihnen auch gern bei unserem Jour fix für ein erstes Gespräch zur Verfügung: Nächster Termin ist am Mittwoch, 10. Juli 2019, 18:30 bis 19:30 Uhr,  in UBO 9.

 

Termine und Veranstaltungen Juni 2019

Aubinger Gespräche
Donnerstag, 6. Juni 2019, 19 Uhr

Aubinger Poetry Slam
Freitag, 7. Juni 2019, 20 Uhr

Lach Lounge
Samstag, 29. Juni 2019, 20 Uhr 

 

Die Kooperationspartner von UBO 9 bieten an:

Konzerte in St. Quirin 2019 (Download)
Aubing-Programm der Münchner Volkshochschule für Frühjahr-Sommer 2019 (Download)

 

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login

nach oben